Vier SozPäds für ein Halleluja (Teil 4): Steff Micheler

von Nico Raab

 

4 Tage, 4 Interviews, 4+4 Fragen. Teil 4 der Reihe „Vier SozPäds für ein Halleluja“ zum Präsicup-Finale 2017 mit Kapitän Steff Micheler.

 

präsicup.de: Steff, in wenigen Stunden kannst du dein Team zum zweiten Mal nach 2015 als Kapitän zum Titel führen. Wie viel Bock hast du auf’s Finale?

Steff: „Natürlich mega Bock. So viel Bock, dass ich das hier nicht in Worte fassen kann!“

 

Kann Steff Micheler (Nr. 10) auch heute wieder die SozPäd-Feierlichkeiten anführen?
Kann Steff Micheler (Nr. 10) auch heute wieder rot-weiße Feierlichkeiten anführen?

 

präsicup.de: Kannst du mir und der Präsicup-Fangemeinde schon etwas über die taktische Ausrichtung verraten? Wie wollt ihr die langen Ballbesitzzeiten der WFI unterbinden?

Steff: „Nein, sorry. Von unserer taktischen Ausrichtung will ich vor dem Spiel nichts preisgeben. Was wäre ich für ein Capo, wenn ich der WFI vorteilhafte Informationen zukommen lasse. 😉 Aber ob die WFI dieses Mal ihren Ballbesitzfußball aufziehen kann, werden wir sehen.“

 

präsicup.de: Ist SozPäd United anno 2017 die stärkste SozPäd-Mannschaft aller Zeiten?

Steff: „Ich finde, wir haben seit Jahren eine immer besser werdende Mannschaft. Fast jedes Semester bekamen wir starke Einzelspieler dazu. Die Entwicklung ist auf jeden Fall klar erkennbar! Ich merke dieses Jahr vor allem, dass das Team sich mittlerweile sehr gut kennt und das spiegelt sich auf dem Platz wieder.“

 

präsicup.de: Könnt ihr heute personell aus dem Vollen schöpfen oder habt ihr Ausfälle zu beklagen?

Steff: „Im Moment steht hinter zwei Personalien krankheitsbedingt ein Fragezeichen. Einer davon ist Max, unser Torwart, der natürlich schwer zu ersetzen sein wird. Ich hoffe jedoch auf rasche Genesung!“

 

präsicup.de: Zum Abschluss vier kurze Fragen, bitte vier kurze Antworten. Welche drei Eigenschaften zeichnen SozPäd United aus?

Steff: „Teamgeist, Ehrgeiz, Support.“

 

präsicup.de: Vor welchem WFIler hast du am meisten Respekt?

Steff: „Auf dem Platz hebe ich niemanden hervor. Aber Marius [Adenauer; Anm. d. Red.] möchte ich gerne nennen, da er seit Jahren gute Arbeit für die WFI leistet.“

 

präsicup.de: Wer wird bei einem Sieg am meisten eskalieren?

Steff: „ALLE!“

 

präsicup.de: Wie geht das Finale aus?

Steff: „2:1-Sieg!“

 

präsicup.de: Steff, vielen Dank für das Interview und viel Erfolg heute!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.